RADIOLOGIE-FELDKIRCH

Sie sind hier: Startseite > Leistungen > Röntgen > Magen

Magen

Röntgen des Magens

magen.jpgUntersuchungsablauf:

Durch die Einnahme eines Brausepulvers wird der Magen aufgebläht. Nach dem Trinken des Kontrastmittelbreis beobachtet der Radiologe, wie das Kontrastmittel durch die Speiseröhre und den Magen rinnt. Danach wird die Durchleuchtungsanlage mit dem Patienten in Liegeposition gebracht. Damit alle Teile der Magenwand gut mit Kontrastmittel ausgekleidet sind, muss sich der Patient einmal um die eigene Achse drehen. Zum Magenröntgen setzen wir eine besonders schonende digitale Durchleuchtungsanlage ein.

Einsatzgebiete:

Dieses Diagnoseverfahren wird in erster Linie zur Beantwortung folgender Fragestellungen eingesetzt:

  • Geschwüre oder Geschwülste an Speiseröhre und Magen
  • Gastritis, Zwerchfellbruch
  • Klärung anatomischer Verhältnisse nach Operationen am Magen
  • Magenbeschwerden