RADIOLOGIE-FELDKIRCH

Sie sind hier: Startseite > Leistungen > Mammographie > Untersuchungsvorbereitung

Untersuchungsvorbereitung


Das ist bei der Mammographie zu beachten.

Untersuchungsvorbereitung:

Eine spezielle Vorbereitung ist bei der Mammographie nicht erforderlich; auch Kontrastmittel werden bei diesem Diagnoseverfahren nicht eingesetzt.

Untersuchungsablauf:

Damit bei möglichst geringer Strahlenbelastung optimale Bilder gewonnen werden, muss die Brust kurz etwas zusammengedrückt werden – das sollte zwar nicht schmerzhaft sein, könnte jedoch als unangenehm empfunden werden. Denn je besser die Brust komprimiert wird, desto größere Aussagekraft haben die Röntgenbilder. Da diese Kompression nach Ende der Regelblutung meist als am wenigsten unangenehm empfunden wird, bemühen wir uns, die Untersuchungen darauf abzustimmen.

Wichtige Hinweise:

Bitte zur Untersuchung frühere Mammographiebilder mitbringen, denn so sind selbst kleine Veränderungen besser zu erkennen.