RADIOLOGIE-FELDKIRCH

Sie sind hier: Startseite > Leistungen > CT > Technik

Technik

Mittels einer Röntgenröhre und Blenden wird ein schmaler Röntgenstrahl (Fächerstrahl) erzeugt; dieser durchdringt die gewünschte Körperstelle und wird innerhalb des Körpers durch die verschiedenen Strukturen (z. B. Haut, Fett, Muskel, Organe, Knochen) unterschiedlich stark abgeschwächt. Eine Vielzahl von Sensoren (Detektoren) empfangen das abge­schwächte Signal, bereiten es elektronisch auf und leiten es an einen Computer zur Auswertung weiter. Anschließend dreht sich die Röntgenröhre samt gegenüberliegender Detektoren geringfügig um den Patienten weiter. Dieser Vorgang wiederholt sich und so werden verschiedene Ansichten (Projektionen) derselben Schicht erzeugt und im Computer zu einem Graustufen-Bild umgerechnet. Dieses Bild kann auf einem Bildschirm oder auf einem Röntgenfilm betrachtet und ausgewertet werden.

Verglichen mit einem herkömmlichen Röntgenbild ist das CT-Bild übersichtlicher, da der Arzt dank der besseren Kontrastabstufung zwischen den verschiedenen Gewebearten wie Knochen, Muskel oder Fett unterscheiden kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass das CT kein Überlagerungsbild darstellt, wie beim normalen Röntgen. Es wird also nur eine Schichtebene abgebildet, die somit nicht von anderen Schichten überlagert wird. Zudem gibt es die Möglichkeit, mit Hilfe eines Computers dreidimensionale Bilder zu erzeugen.

Das Verfahren wurde 1972 von dem amerikanischen Physiker A.M. Cormack und dem britischen Ingenieur G.N. Hounsfield entwickelt, die für ihre Entwicklung 1979 den Nobelpreis für Medizin erhielten.
Die Computer-Tomographie wurde innerhalb weniger Jahre zu einem der wichtigsten Diagnoseverfahren der Radiologie. Die Geräte wurden seit ihrer Einführung gewaltig weiterentwickelt, vor allem bezüglich der Bildqualität und Aufnahmezeit.
Während die Geräte der ersten Generation für eine Schichtaufnahme noch bis zu fünf Minuten brauchten, schaffen das die neuesten Geräte in gerade einmal 500 Millisekunden und sogar noch weniger.